Wappen LSV

Ladenburger SV Volleyball

Navigation

Aktuell

Ein Wochenende voller Jugend

Jugend
20. Januar 2019

Nach der langen Winterpause sind an diesem Wochenende nun auch die Jugenden wieder in die Runde gestartet.

Am Samstag ging es für die U12 zum ersten Spielfest diesen Jahres. Anders als bei den anderen Jugendturnieren treten hier keine Vereinsmannschaften gegeneinander an, sondern die jungen Spielerinnen werden nach Leistungsklassen unterteilt und erhalten zunächst eine Aufwärm- und Trainingseinheit unter zentraler Leitung der Kadertrainer.

Danach werden 2er-Teams gebildet und – nachdem man sich einen Teamnamen und Schlachtruf ausgedacht und den anderen vorgestellt hat – auf Kleinfeldern gegeneinander gespielt.
Die jungen Spielerinnen können so individuell gefördert werden und werden langsam an das Großfeld herangeführt.

Am Sonntag spielte dann die U18 in Mannheim.
Etwas ersatzgeschwächt startete man am frühen Vormittag gegen den SSC Karlsruhe eher mäßig in das Turnier. Während man im laufenden Spiel zwar immer wieder mit guter Annahme und gezielten Angriffsschlägen Paroli bieten konnte, wollte der Aufschlag einfach nicht über das Netz – und da man kein Spiel ohne eigenen Aufschlag gewinnt, ging das Spiel 2:0 verloren.

Auch im zweiten Spiel des Tages gegen die SG Schwarzbachtal glänzte man nicht gerade mit einem souveränen Aufschlagsspiel und brachte sich so immer wieder selbst in Bedrängnis; zwar gelang es in diesem Spiel schon deutlich mehr Druck aufzubauen und den nicht unerheblichen 01:10 Rückstand  aufzuholen, am Ende sollte es jedoch auch in diesem Spiel noch nicht zum Sieg reichen.

Die Marschroute für das dritte und letzte Spiel an diesem Tag war somit klar: mehr Stabilität und mehr an die eigene Aufschlagstärke glauben!
Ob es nun an den Aufschlagübungen in den Spielpausen oder einfach nur daran lag, dass man endlich „warm“ und „eingespielt“ war, plötzlich klappten die Aufschläge und der Gegner hatte hinreichend zu tun! Mit dem so gewachsenen Selbstbewusstsein traute man sich dann auch endlich am Netz mehr zu und gab dem Gegner wenig Chancen zur Gegenwehr.
Mit einem klaren 2:0 Sieg konnte man das Turnier dann doch noch versöhnlich beenden und recht zufrieden nach Hause reisen.
Das Trainingsziel der kommenden Wochen ist jedoch klar: Aufschläge, Aufschläge, Aufschläge!